The Gnat Shack I (im Bau)

Spur 1-Diorama Baubericht

03.10.2017

Der Bau der fünf Module für den "Fähranleger Junkerskoog" hat am dt. Nationalfeiertag begonnen. Die vier baugleichen Module (1-4) des sichtbaren Bereichs haben Abdeckungen und Rückwände. Sie sind speziell angefertigte Laserschnitte mit Grundfläche 0,90 x 0,50 m aus MDF-Platten. Das einfach ausgeführte Modul 5 wird als Fiddleyard mit 3 Stellgleisen auf Schiebebühne an der rechten Seite angesetzt, in Anlehnung an die Schauanlage "Vierheim" von Michiel Stolp (Becasse Weathering).

22.10.2017

Die zehn Standbeine in H-Form wurden aus quadratischen 38 mm-Kanthözern und 10 mm Pappelsperrholz gefertigt, die verklebt und verschraubt wurden. Sie sind 1030 mm lang und 485 mm breit. Die seitliche Versteifung der Module wird durch passende Regaleinlegeböden sichergestellt, die zugleich als Ablage unter der Schauanlage dienen.

Am Fußende wurden M10-Einschlagmuttern mit verstellbaren Schraubfüßen mit Filzboden angebracht. Eine djustierbare Schienenhöhe von 117 bis 120 cm ist damit erreicht. Die oberen Enden der Ständer wurden konisch geglättet, um leicht in die Modulaufnahmen eingesteckt werden zu können.

Auf den beigefügten Bildern ist der Gleisplan auf der linken Seite der Anlage zu sehen. Zudem sind schon Fahrzeug- Standmodelle zur Ausgestaltung in den Fundus aufgenommen worden.